Turniere, Turniere, Turniere :-)

Erfolgreicher Herbst für die Voltigierer des VVS Kalkar – 7 Turniere, 8 Siege

 

Nach den Sommerferien ging es für die Kalkarer Voltigierer traditionell in den Endspurt für die laufende Saison. Die Kalkarer A-Gruppe, trainiert von Laura Boss und Liz Heck, wurde für den 5-Länder-Vergleichswettkampf in Heiligenwald nominiert und erreichte auf ihrem Pferd Mr. Balou in der Gesamtwertung einen zufriedenstellenden zehnten Platz für das Rheinland.

 

Auf regionaler Ebene starteten die Kalkarer Teams zudem auf den Turnieren in Bocholt, Wettringen, Lobberich, Issum, Rhede und Gladbeck. Team Kalkar 2 mit Inga Huybers an der Longe und Pferd Beau siegte in der Kategorie M in Rhede. Weitere Siege gingen in Lobberich an die Schritt-Nachwuchsteams 9 (Helena Pyka, Jacqueline Wynhoff, Vanessa Bonnet, Jessica Engelen) und 10 (Sina-Laureen Janssen, Enya-Sophie Janssen, Cassandra Schopen, Bärbel Brüx) auf Wallach Mr. Balou. Team 8 (Judith Lamers, Carolin Brüx und Johanna Abbing) erturnte sich in der Kategorie Schritt den zweiten Rang.

Das L-Team von Laura Gendritzki und sarah-Marie Walter auf Pferd Climax M belegte in Lobberich und Wettringen jeweils den 4. Rang mit einer Wertnote von 5,1 bzw. 5,0. Bei den hochklassigen S-Teams vertrat das Team von Birte Schoofs und Lucina Walter die Kalkarer Voltis in Lobberich und belegt mit 7,4 Punkten den 1. Platz.

Nicht sehr weit hatte es das Galopp-Schritt Team 7 nach Issum. Auch hier sicherten sich die Kalkarer Voltis mit den Trainerinnen Madita Brauer, Sonja Brauer und Kerstin Audick den Sieg (Wertnote 6,27) auf Wallach Felix B, der sich von seiner besten Seite )zeigte.

Am 09./10. Oktober in Gladbeck gingen die Einzelvoltigierer Rebecca Verlage (Kat. M) und Antonia Coenen (Kat. L) mit Pia Walter an der Longe an den Start. Beide holten auf Vereinspferd Sir Henry S den Sieg in ihrer Klasse. Auch in Bocholt belegten die beiden Einzelvoltigiererinnen Platz 1 (Antonia Coenen) und 2 (Rebecca Verlage).

 

Die Bandbreite an Erfolgen im Breiten- und Leistungssport spiegelt die konstante Jugend- und Nachwuchsarbeit wieder, die sich der VVS Kalkar auf die Fahne schreibt. Nach den Herbstferien wird es wieder einigen Wechsel in den Gruppen geben, um auch im kommenden Jahr an die Erfolge anknüpfen zu können. Die Winterpause wird von Trainern und Voltigierern genutzt, um neue Küren auszuarbeiten, Techniken weiterzuentwickeln und das harmonische Zusammenspiel zwischen Pferd, Longenführer und Gruppe weiter zu verbessern.

 

 

25.08. - 28.08.2016 Deutsche Meisterschaft in Verden

Ganz kurzfristig erreichte uns die Nachricht:

Auf Grund eines verletzungsbedingten Ausfalls beim Team Equus 1 (Gute Besserung!!) rückte unsere 1. Mannschaft nach und darf nun zur DVM nach Verden fahren! Ganz schön spontane Aktion, aber die Mädels um Birte, Lucina und Felix freuen sich auf das Abenteuer! Wir drücken die Daumen und sind gespannt.

Toi, toi, toi und ganz viel Spaß!!

14.07.2016 Abschied von Morgenstern

Mit dem heutigen Tage hat für Morgenstern ein neuer Lebensabschnitt begonnen: er ist nun Rentner!

Wir möchten an dieser Stelle einen kleinen Rückblick auf Morgenstern´s Leben in unserem Verein geben:

Im Jahre 2007 kam Morgenstern 6-jährig zum Verein für Voltigiersport Kleve. Dort wurde er zu Beginn von einer M-Gruppe ausgebildet. Aufgrund eines großen Volti-Wechsels, ließ sich die Gruppe am Ende des Jahres nach L zurückstufen, holte aber in der Saison wieder die Aufstiegsnoten für die Leistungsklasse M und wurde noch im gleichen Jahr für den 5-LVWK nominiert. Dies ist natürlich auch Morgensterns Einsatz zu verdanken. Mit seinen Gruppen fuhr Morgenstern in den Folgejahren zum C-Team-Cup und nochmals zum 5-LVKW. Auch als "Ersatzpferd" zeigte sich der routinierte Morgenstern von seiner zuverlässigen Seite, erbrachte seiner Truppe gelbe Turnier-Schleifen und somit die Nominierung für den 5-Länder-Vergleichswettkampf.

Im Jahre 2012 entschied sich der Verein Morgenstern zu entlasten und stufte ihn aus dem Leistungssport in den Anfängersport zurück. Obwohl Morgenstern schon mal sehr hektisch wirken konnte, hat er sich schnell im Anfängerbereich zurechtgefunden. Eigentlich wurde Mo ruhiger, je mehr Trubel um ihn herum stattfand :-). Sehr viele Kinder durften seit 2012 ihre ersten Turnerfahrungen auf Mo machen. Seine Erfolgsserie riss auch bei den Nachwuchsgruppen nicht ab: im Jahre 2013 führte Mo seine Galopp-Schritt-Gruppe zum Gewinn des Meistertitels im Kreis Kleve.

Durch Morgenstern´s gleichmäßige "Sofa-Galoppade" konnten die Kinder mit Ruhe ihre Übungen turnen und so begann Mo´s erneute Karriere mit einer sehr jungen Gruppe im Anfänger-Leistungsbereich im Jahre 2014. Sowohl im Nachwuchsbereich als auch im Leistungsbereich drehte Mo routiniert seine Runden, sodass die A-Gruppe sich die Möglichkeit sicherte schon nach einem Jahr in der nächsthöheren Leistungsklasse (L) weiter zu starten. Im Jahr 2015 zog eine weitere Nachwuchsgruppe - bis dato im Galopp-Schritt-Bereich gestartet - nach und startet erstmalig gut platziert in der Klasse A.

Leider war Morgenstern im Winter 2015/16 stark angeschlagen, sodass sein Einsatz im Voltigiersport äußerst fraglich war. Nach großem Bangen besserte sich sein Gesundheitszustand und die Erleichterung war groß, als das Training mit Morgenstern wieder begonnen werden konnte. In der Saison 2016 sicherte sich Morgenstern auf einem rheinischen Turnier die Ehrung als bestes Pferd in der Leistungsklasse L (10 startende Pferde) und trug bei den Nachwuchsgruppen mit zum Gewinn des "Krümelcups" bei. Da sieht man, mit welch einem Kampfgeist und Herz Morgenstern für seine Gruppen wieder im Einsatz war.

Leider kam zum Sommer hin eine gesundheitliche Erkenntnis, die Morgenstern nicht weiter im Verein hat gehen lassen können und so stand seine kurzfristige Verabschiedung aus dem Voltigiersport an.

Wir sind jedoch sehr froh, dass Morgenstern eine sehr liebe und verständnisvolle Besitzerin gefunden hat. Er steht zusammen mit 2 Pferden, einem Pony und Calimero - ebenfalls ein ehemaliges Vereinspferd :-) - auf der Wiese bei uns in der Nähe.

 

Morgenstern, Du bist ein Pferd mit einem ganz besonderen Charakter, der nicht für jedermann bestimmt war. Ließ man sich auf Deine besondere Art ein, so warst Du stets ein zuverlässiger Team-Partner, der "durch Feuer und Flamme" gegangen ist und bis zur letzten Sekunde gekämpft hat. Wir danken dir, dass Du den Voltigiersport unvergesslich bereichert hast und wünschen Dir noch viele schöne Jahre auf den grünen Wiesen.  

Turnier in Hamminkeln am 2./3. Juli 2016

Anfang Juli fand das Turnier in Hamminkeln statt. Alle Nachwuchsteams und unser A-Team nahmen teil.

 

Den Anfang machte die Galopp-Schritt-Gruppe von Madita, Sonja und Kerstin auf Felix. Der Wettbewerb war bis 14 Jahre ausgeschrieben. Daher machte sich das junge Team (bis 10 Jahre) auf, um in einem großen Teilnehmerfeld (9 Gruppen) gute Leistungen zu zeigen. Pflicht und Kür verliefen prima. Umso größer war die Freude, beim Aufruf des 1. Platzes für unser Team (5,138)! 

Am Sonntag machten dei A-Gruppen den Anfang: Team 5 um Laura und Liz gingen auf Balou an den Start und waren mit den Leistungen ihrer Mädels sehr zufrieden. Am Ende sprang der 2. Platz dabei heraus.

Am Nachmittag folgten unsere 3 Schritt-Gruppen. Hier wurde auf 2 Zirkeln parallel geturnt. Alle Trainer waren zufrieden mit den Leistungen ihrer Mädels. Auf Zirkel 1 erreichte das Team von Judith, Carolin und Johanna Platz 1 (5,759) und Team 10 den 3. Platz (5,448). Auf Zirkel 2 erreichten unsere Minis aus Team 9 den 5. Platz (4,133).

 

Euch allen herzlichen Glückwunsch und eine schöne Sommerpause!

Rheinische Meisterschaft am 25./26. Juni 2016

Vergangenes Wochenende fand die Rheinische Meisterschaft beim RV Bayer Leverkusen statt. In diesem Jahr wurde dort ebenfalls der Landessieger der M-Gruppen ermittelt.

 

Von unserem Verein gingen Das S-Team um Birte und Lucina an den Start, sowie Rebecca im Einzel in der LK S. Das Team II von Inga nahm in der Prüfung zum Landessieger der M-Gruppen teil.

 

Team I begann mit einer sehr sauberen Pflicht und wurde hier mit dem 2. Platz hinter dem 1. Team aus Köln belohnt. Auf Platz 3 folgte der RVV Equus und auf Platz 4 die 2. Mannschaft aus Köln. Alle 3 Gruppen trennten nur 1.000stel in der Wertung!

 

Weiter ging es mit der Kür: Unser Team zeigte eine schönes Kür die zu Beginn nur durch ein plötzliches stehen bleiben von Felix  unterbrochen wurde. Auch hier gab es ein ähnliches Ergebnis in der Endwertung: Köln 1 (7,971) gefolgt vom RVV Equus mit 7,209 und unserem Team Kalkar I mit 7,142 und Team Köln 2 (6,752).

Somit gewann das Team aus Köln 1 (7,837) diese Prüfung deutlich vor dem RVV Equus (6,658) und Team Kalkar I (6,639).

 

Der Nachmittag stand im Zeichen der Einzelvoltigierer:

Rebecca ging auf Beau an den Start, der von Inga vorgestellt wurde. Sie turnte einen ordentlichen Umlauf mit Pflicht und Kür und landete in der Endwertung auf Rang 7 (6,878).

 

Den Sonntag begannen die M-Gruppen. Team II wurde als 1. Starter gelost und eröffnete die Prüfung. Die Pflicht war leider nicht ganz fehlerfrei, so dass in der Pflichtwertung "nur" Platz 5 heraus kam. Auch hier lagen die Gruppen ganz eng beisammen. Die Kür lief dann aber sehr gut. Hier konnte unser Team sogar mit 0,2 Punkten Vorsprung gewinnen, so dass sie am Ende knapp auf Platz 4 landeten (5,951).

 

Rebecca konnte am 2. Tag nochmal mehr punkten und lag nach dem Technikprogramm auf Platz 5, in der Kürwertung auf Platz 6.  Sie beendete diese Prüfung auf Platz 6. 

 

Am späten Nachmittag durften die S-Teams dann die Meisterschaft beschließen:

Unser Team war 1. Starter und zeigte ein nicht ganz fehlerfreie Kür, landete aber trotzdem knapp auf dem 3. Rang.

In der Endwertung der Meisterschaft ging Platz 3 aber an den RVV Equus 0,013 Punkte Vorsprung hatte.

 

Turnier in Voerde am 11./12. Juni 2016

Am Wochenende fand das 2-tägige Turnier beim RV Voerde statt.

 

Von unserem Verein hatten 7 Gruppen genannt. Leider konnte unser Team 4 nicht an den Start gehen, da sich Mäx leider verletzt hatte. So stand der Samstag ganz im Zeichen der Nachwuchsvoltis. Alle 3 Schritt-Gruppen und das Galopp-Schritt-Team fuhren mit Balou und Felix nach Voerde. Alle Teams zeigten tolle Leistungen.

 

Team 8 von Judith Lamers, Carolin Brüx und Johanna Abbing konnte den Sieg in der 1. Abt einfahren (5,795). Die Gruppe VVS Kalkar 9 von Helena Pyka, Jacqueliene Wynhoff, Jessica Engelen und Vanessa Bonnet erreichte Platz 4 (5,254). Team 10 um Enya-Sophie Jansen, Sina-Laureen Jansen, Cassandra Schopen und Bärbel Brüx erreichte Platz 1 in der 2. Abt. (5,650) Alle drei Gruppen gingen auf unserem erfahrenen Mr. Balou an den Start.

In der Kategorie Galopp-Schritt konnte sich sich Felix zusammen mit Team 7 um Madita Brauer, Sonja Brauer und Kerstin Audick den 2. Platz sichern (4,599).

Wir sind stolz auf eure Leistungen und tolle Platzierungen!!! 

 

Am Sonntag hieß es nun für Team 6 in der LK A früh aufstehen. Die junge Gruppe um Laura Boss und Liz Heck zeigte Pflicht und Kür auf Mr. Balou auf ihrem erst 3. A-Turnier und belegte insgesamt einen tollen 3. Platz (4,798).

 

Das Team 2 von Inga Huybers lief als letzte Gruppe in den Voerder Zirkel ein. Nach ein paar Patzern in der Pflicht, folgte eine ebenfalls nicht ganz perfekte Kür. Am Ende belegten unsese M-Mädels aber trotzdem den 3. Platz (6,181).

 

 

 

Heimturnier 2016

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Voltigierer des Rheinlandes zur 2. Sichtung für die Deutschen Voltigiermeisterschaften in Kalkar-Wissel. Die Kalkarer Voltis waren mit insgesamt zehn Mannschaften auf sechs verschiedenen Vereinspferden vertreten. Bei den Schritt-Nachwuchsteams siegte das Team Kalkar 8 auf dem Pferd Mr. Balou, longiert von Judith Lamers. Dicht dahinter folgte auf dem zweiten Platz das Team Kalkar 10 auf ihrem Pferd Morgenstern und Sina-Laureen Jansen an der Longe. Die neunte Kalkarer Mannschaft von Helena Pyka belegte den vierten Platz. In der Abteilung Galopp-Schritt erturnte sich das Team 7 um Longenführerin Kerstin Audick den zweiten Platz (Foto).

Bei den Einzelvoltigierern der Klasse M siegte Katrin Müller (Malteser Komturei Herrenstrunden) knapp vor Rebecca Verlage vom VVS Kalkar, die auf ihrem Pferd Sir Henry trotz eines kleinen Sturzes in der Kür noch die Wertnote 6,83 erhielt. In der Kategorie Einzel Junior siegte Anna Kroiß aus Köln-Dünnwald. Nachwuchs-Einzelvoltigiererin Antonia Coenen aus Kalkar belegte hier den 7. Platz. Ihre Zwillingsschwester Frederike musste ihre Teilnahme am Turnier leider krankheitsbedingt absagen. 

Das Feld der S-Einzelvoltigierer wurde von Vize-Europameisterin Corinna Knauf dominiert, die unter anderem für ihre ausdrucksstarke Kür eine verdiente 8,63 bekam. Janika Derks und Pauline Riedl vom RSV Neuss-Grimlinghausen folgten mit einer souveränen Vorstellung auf Pferd "Bellabientje" auf Rang 2 und 3.

Das teilnehmerstarke Feld der L-Gruppen wurde vom Club der Pferdefreunde Goch auf dem Pferd Nano und den Voltigierern aus Mülheim-Epona angeführt. Die Kalkarer Teams von Laura Gendritzki und Tanja Koenen kamen auf Rang 5 und 7. Bei den A-Gruppen hatte das Gocher Team von Christine Zeitz ebenfalls die Nase vorn, gefolgt von der sechsten Kalkarer Mannschaft auf Pferd Mr. Balou mit Laura Boss an der Longe. 

In der Klasse M siegte die dritte Mannschaft aus Köln-Dünnwald, gefolgt von Geilenkirchen I und Team Kalkar 2. Deren Longenführerin Inga Huybers zeigte sich sehr zufrieden mit ihrer Gruppe und dem neuen Gruppenpferd Beau, welches das Team erst letzten Winter übernommen hatte. Das Team Kalkar 3 von Pia Walter belegte den siebten Platz.

Höhepunkt der Veranstaltung waren die Darbietungen der Junior- und S-Teams, die anspruchsvolle Akrobatik und Kreativität in ihren Küren zeigten. Bei den Junioren gewann das Team aus Meerbusch auf Dainty Dancer. Die S-Gruppen führte die zweite Kölner Mannschaft um Alexandra Knauf an, die eine Wertnote von 7,38 erhielt. Silber ging an das gastgebende Kalkarer Team 1 auf Felix B. Die Trainerin Birte Schoofs war sehr stolz auf dieses Ergebnis, das eine deutliche Steigerung zur ersten Sichtung in Essen darstellte. Rang 3 erhielt der RVV Equus aus Rheurdt mit Christina Ender an der Longe.

Ein besonderer Dank ging an Annegret Abbing, die im Rahmen des Turniers als Richterin verabschiedet wurde. Annegret Abbing ist neben ihrer Tätigkeit für den Verband auch dem Kalkarer Vorstand um Gregor Walter seit vielen Jahren verbunden und wird dem Verein auch zukünftig noch beratend zur Seite stehen

noch 10 Tage...

Gala-Abend am 11./12. März 2016

Der Gala-Abend liegt nun hinter uns, und was sollen wir sagen...

es war grandios!! Alle waren begeistert und wir haben ein tolles Feedback erhalten. Das lässt die ganze Arbeit und Mühe der vergangenen Wochen verblassen und wir sind alle stolz auf unsere Voltis und natürlich unsere Pferde!! Gemeinsam haben wir wieder etwas tolles auf die Beine gestellt und konnten in neuer Umgebung an die alten Erfolge anknüpfen.

Leider gibt es nicht viele Bilder, da alle sehr viel eingebunden waren. Wir sammeln noch und stellen nach und nach Bilder ein und warten nun gespannt auf das Video vom Gala-Abend...

noch 1x schlafen...

...morgen ist es endlich soweit und wir präsentieren nach 2008 und 2010 unseren 3. Gala-Abend!!!

Am Freitag gibt es noch eine Abendkasse für ein paar wenige Restkarten. Wer noch spontan Lust und Zeit hat ist willkommen!!

Einlass ist um 18:30 Uhr,

Beginn um 19 Uhr. 

Erwachsene 8,50 €

Kinder 5,00 € (bis einschl. 12 Jahre)

 

Wir freuen uns :-)